Sitsi tn 24-15, Põhja-Tallinna linnaosa, Tallinn, Harju maakond, 10313

info@therussiansong.com

+372 58446406

+375291161632

     "The Russian Song" ist ein Vokalensemble, basierend auf besten Traditionen russischer Musik. Das Repertoire des Ensembles beinhaltet russische Musik im kirchlichen Stil, Kosakenlieder, russische Volkslieder, sowie russische Romanzen. Außerdem führt das Ensemble viele weithin bekannte Musikstücke diverser europäischer Komponisten auf. Die Vielfältigkeit des Ensembles ist beinahe unerschöpflich. Jedes Mitglied des Ensembles ist ein Virtuose mit höchstprofessioneller Ausbildung in der Kunst der Musik an der Akademie der Weissrussischen Staatsuniversität in Minsk. Alle Virtuosen des Ensembles haben schon unzählige Auftritte auf den Bühnen Europas erbracht, immer mit durchschlagendem Erfolg im Publikum sowie den Medien.

 

      Iouri Bolotko - ist der Tenor des Ensembles, der Opernsänger. Er wurde in Minsk geboren und studierte hier auch. Er beendete die Musikschule und Weißrussische Staatliche Musikakademie als Sänger. Seit 2004 arbeitet er als Solosänger in der Oper des Großen Theaters Weißrusslands. Er sang Kantaten und Oratorien: Mozart, Puccini; Opernpartien: der fliegende Holländer(der Steuermann), Turandot(Pong), Nabucco(Ismaele), Eugen Onegin(Lenski), Carmen(Remendado), Fürst Igor(Wladimir, Igors Sohn aus erster Ehe). Neben der Theatertätigkeit beteiligt er sich an den Konzerten.
     Janoch Nelepa, der Tenor, der Opern- und der Kammersänger, der Pädagoge, wurde in Smolensk in Russland geboren. Er besuchte eine Musikschule in Mosyr, wo er seine Komponistenausbildung abschloss und Weißrussische Staatliche Musikakademie. Danach machte er auch ein Gesangpraktikum (eine Tätigkeit des Assistenten) Er beschäftigte sich mit Solomusik in Minsk. Seit 1998 und bis heute ist er ein Solosänger in der Oper des Großen Theaters Weißrusslands. Während dieses Zeitraums gab er Gastrollen in Europa, Asien und Afrika. Er sang Kantaten und Oratorien (Bach, Beethoven, Mozart, Verdi, Haydn, Orff u.a) Er übernahm die Partien aus den Opern: Turandot (Pong), Carmen (Dancaïro), La Bohème (Rodolfo), Madama Butterfly (Goro), die Zauberflöte (Tamino), der Barbier von Sevilla (der Graf Almaviva), der fliegende Holländer (Erik), Jolanthe (Vodemon), Eugen Onegin (Lenski), Cavalleria rusticana (Turiddu), Rigoletto (Herzog). Neben der Theatertätigkeit beteiligt er sich an den Konzerten.
Mikalai Kastsyuchonak
     Mikalai Kastsyuchonak ist Soloperformer am Akkordeon, Klavier und dem Bariton und wurde im Norden Weissrusslands in Polotzk geboren. Er schloss die weissrussische Staatsakademie in MInsk als Musiklehrer und Konzertschauspieler ab, danach nahm er seine eigene CD mit Solo-Akkordeonmusik auf und arbeitet als Musiklehrer in Minsk. Seit 1998 ist Mikalai als Konzertorganisator des Lehrerchors der weissrussischen Staatsuniversität beschäftigt gewesen, seit 2006 ist er Konzertorganisator des Donkosakenchors in Deutschland. Mikali schafft es immer wieder, wundervolle Melodien und Klangintensive Konzerte mit den Donkosaken zu vereinen.
Dzmitry Tunik
     Dmitri Tunik, des Ensembles Bassist, Opern  -  und Kammermusiker. Ein Künstler mit einer gehörigen Portion Talent in den Bereichen Musik und Schauspiel, desweiteren mit einer über Jahre perfektionierten Vokaltechnik gesegnet. Dmitri wurde in Westweissrussland geboren, als Kind einer Arbeiterfamilie. Seit seinem 7. Lebensjahr besuchte er Akkordeonstunden in der Musikschule. 1988 erwarb er  als Chordirigent des Musikkollegs der Weissrussischen Staatsuniversität, im Jahre 2000 erweiterte er seinen Wirkungsbereich mit dem Abschluss der Weissrussischen Staatsuniversität als Vokalsänger. Desweiteren war Dmitri Soloist des musikalischen Theaters in Minsk, der Staatsoper und des Staatsballet, im Operntheater und dem Akademischen Kirchenchor in Minsk. Er trat außerdem mit dem Kammerchor der Weissrussischen Staatsphilharmonie und dem Konzertorchester von Michael Finberg auf.